Die geplante Südtangente soll die Autobahnen A3 und A 565 durch eine autobahngleiche vierspurige Schnellstraße über die Bonner Südbrücke verbinden. Die Südtangente besteht aus einem rechtsrheinischen Teil, dem Ennertaufstieg, und einem linksrheinischen Teil.

Die Südtangente war seit den 1960er Jahren in Planung und wurde  aus dem derzeit geltenden Bundesverkehrswegeplan 2003 gestrichen. Zahlreiche Gutachten hatten ihr zu hohe Umweltbelastung und zu geringe Entlastung der Siebengebirgsorte vom Durchgangsverkehr bescheinigt.

Die in der Karte rot gekennzeichnete Trasse war vor der Streichung 2003 relevant.

2011 wurde die "Mobilitätsstudie" lanciert, in der eine Verlagerung des linksrheinischen Venusbergtunnels unter Ippendorf hindurch zur Autobahnanschlusstelle Hardtberg, und rechtsrheinisch eine Verlängerung des  Ennerttunnels bis Oberholtorf vorgeschlagen wurde.

Festgelegt werden kann die Trasse erst, wenn Südtangente und Ennertaufstieg in den Bundesverkehrswegeplan 2015 kämen und dieser vom Bundestag beschlossen und damit Gesetz wird. Die Aufnahme in den BVWP 2015 ist keine harmlose Prüfung und muss, genau wie 2003, verhindert werden.

Karte3Trassen2016klein

 

 

 

Copyright © 2017 ennertaufstieg. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.