Erst nach der NRW-Kommunalwahl soll der dann neue Regionalrat den überarbeiteten Regionalplan beschliessen. Die Überarbeitung läuft bereits, und darum hat der Verein Lebenswerte Region Bonn-Siebengebirge an den Regionalrat appelliert.

Die noch amtierenden Kommunalpolitiker müssen damit rechnen, dass der nördliche Naturpark Siebengebirge künftig besser als bisher vor Riesen-Baugebieten geschützt wird.  Darum die Eile, noch schnell, und zwar vor Beginn des Kommunalwahlkampfes, die Beschlüsse pro Riesen-Baugebiete zu fassen.

 

Januar 2019 Kulturlandschaft, nicht Bauland!

Der neue Regionalplan muss die Kulturlandschaft im und am nördlichen Naturpark Siebengebirge schützen, fordert der Verein Lebenswerte Region Bonn-Siebengebirge e.V. Für den Wohnraumbedarf in der Region schlägt der Verein Alternativen vor.

Der Flyer "Kulturlandschaft, nicht Bauland!"  informiert über die laufende Überarbeitung des Regionalplans: 
  • Ist Ackerland schützenswert ist, obwohl keine seltenen Arten vorkommen?
  • Wie kann Bauland gespart werden?

Download (2 Seiten, pdf) zum Ausdrucken und Verteilen des Flyers "Kulturlandschaft, nicht Bauland!"

 

Dezember 2018 Appell an den Regionalrat

Der Verein Lebenswerte Region Bonn-Siebengebirge appelliert an die Regierungspräsidentin und den Regionalrat, bei der anstehenden Fortschreibung des Regionalplans landschaftsgeschützte Flächen im Naturpark Siebengebirge nicht für Wohn- oder Gewerbezwecke freizugeben.

6.12.2018   60 Jahre Naturpark, aber seine Kulturlandschaft wird zugebaut
Bonner General-Anzeiger über 60 Jahre Naturpark Siebengebirge
Leserbrief 12.12.18  von Susanne Gura,  Leserbriefe  13.12.18 von Markus Höing, Barbara Lensing und Udo Müller
 

Datenschutz

Copyright © 2019 ennertaufstieg. All Rights Reserved.
Joomla! is Free Software released under the GNU General Public License.